Logo der Elterninitiative Wasserbabies e. V. - Link zu Impressum
Elterninitiative Wasserbabies e.V.
Wassergeburt
Geburtsberichte
Babyschwimmen
Anmelden & Termine
Fernsehbericht
Fotogalerie
Wasserbaby-Post
Literatur
Linkliste
Link zu "Bundesverband für Aquapädagogik" (BvAP)
   
 

Geburtsbericht zur Wassergeburt

[zurück]


Wassergerburt statt Kaiserschnitt

Wir hatten uns auf eine Wassergeburt gefreut, doch als das Baby sich trotz näherrückendem Geburtstermin nicht kopfunter drehte, beschlossen wir sicherheitshalber in die Klinik zu gehen und das Kind via Kaiserschnitt zu entbinden.
Denn eine Steißlage, so die befragten Ärzte, könne man nicht spontan, und schon gar nicht im Wasser zur Welt bringen.
Das Risiko für Mutter und Kind sei enorm und es würde schon an Fahrlässigkeit grenzen auf dem normalen Weg entbinden zu wollen.

Als jedoch 3 Tage nach der Vorstellung im Krankenhaus die Fruchtblase platzte und Wehen einsetzten, konnte und wollte ich die Warnungen der Mediziner nicht ernst nehmen. Ich fühlte mich zu Hause so wohl und hatte keinerlei Ängste hier zu bleiben. Im Gegenteil, als ich daran dachte, nun ins Auto zu sitzen und in die Klinik zu fahren sträubte sich alles in mir. Ich und mein Baby wollten nirgends anderes hin.

Als auch mein Mann und die Hebamme ihr okay gaben, verlor ich die letzte Spur von Unsicherheit. Falls es zu Komplikationen käme würde es immer noch reichen in das Krankenhaus zu fahren, so meine Hebamme. Derart beruhigt brachte ich in nur zwei Stunden die „Steißlage“ Joshua zur Welt.
Ich habe es keine Minute bereut auf meine innere Stimme und auf meine tolle Hebamme vertraut zu haben.

Marion Vogt

[zurück]


 
2002 - 2015 Susanne Fischer